Frieda & Friederich

Frieda & Friedrich+

Die Arbeitsgruppe SchülerInnenmitwirkung hat das Projekt Frieda&Friederich überarbeitet. Im zweiten Semester des Schuljahres 2020/21 starten wir mit dem neuen Projekt, Frieda und Friederich+ (plus), das sich sehr stark an das Ideenbüro von Christiane Daepp anlehnt. www.ideenbuero.ch

Im Ideenbüro beraten Kinder andere Kinder und entwickeln Ideen für Probleme des (Schul) Alltags. Es ist ein Partizipationsprojekt indem die ältesten SchülerInnen (8H) die Jüngeren beraten. Im F&F+ Zimmer können die SechstklässlerInnen selbständig arbeiten und einmal in der Woche die Jüngeren beraten und deren Anliegen gemeinsam bearbeiten. Ihre Anliegen können die SchülerInnen im F&F+ Briefkasten einwerfen. Das Ideenbüro ist ein Gewinn für uns alle, die SchülerInnen können aktiv mithelfen, ratsuchende Kinder können ihre Sorgen deponieren und erhalten Zuwendung und Rat von den älteren SchülerInnen. Alle lernen Probleme erkennen und lösen und können etwas im (Schul)Alltag bewirken.

Für die Schule: Motivierte SchülerInnen, die mitdenken, mitverantworten und mitgestalten können und schaffen damit ein Lernfeld für überfachliche Kompetenzen. (LP21) Es ist umgesetzte und gelebte Partizipation. Begleitet wird das Projekt durch die Schulsozialarbeit.